5.10.11 17:36 Alter: 6 yrs

Hoher Besuch bei Alevitischer Jugend (FNP)

 

Am Tag der Deutschen Einheit empfing die Alevitische Jugend in Nied die SPD-Generalsekret├Ąrin Andrea Nahles. Beim "Tag der offenen Moschee" konnte jedermann Moschee-Luft schnuppern.

http://www.fnp.de/fnp/region/hessen/andrea-nahles-kam-nach-nied_rmn01.c.9257904.de.html

Griesheim/Nied. Andrea Nahles sprach vor den Delegierten des Bunds der Alevitischen Jugend. Foto: Reu├č Einmal im Jahr tagt die Bundesdelegiertenkonferenz des Bundes der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland. Diesmal trafen sich die Delegierten im Alevitischen Kulturzentrum an der Steinm├╝hle in Nied. Rund ein Viertel aller Einwanderer aus der T├╝rkei sind Aleviten. In Deutschland leben rund 500 000 von ihnen.

Der Jugendverband der Aleviten ist mit 95 Ortsvereinen die gr├Â├čte Migrantenjugendselbstorganisation Deutschlands. Die knapp 120 Delegierten der Ortsvereine gaben mit ihrem Leitantrag ein Bekenntnis zu Deutschland ab. "Die schwarzen Kapitel der deutschen Geschichte sind auch unsere schwarzen Kapitel, denn sie sind Teil der Menschheitsgeschichte", hie├č es darin.

Am Tag der Deutschen Einheit, an dem auch 17 Moscheen in Frankfurt im Rahmen des "Tags der offenen Moschee" ihre T├╝ren ├Âffneten, bekamen die Jugendlichen Besuch von SPD-Generalsekret├Ąrin Andrea Nahles. Sie lobte die Arbeit der Jugendlichen. "Es gibt viele ehrgeizige Zuwanderer, aber leider noch zu wenige, die es bis in die obersten Etagen schaffen", sagte Nahles. Das liege auch an den Strukturen, die durchl├Ąssiger werden m├╝ssten. "Die Zeit ist reif, mehr Chancen f├╝r junge Migranten zu schaffen, Zuwanderung ist eine Bereicherung", sagte Nahles.

 

Quelle: http://www.fnp.de/fnp/region/hessen/andrea-nahles-kam-nach-nied_rmn01.c.9257904.de.html