14.03.12 00:43 Alter: 6 yrs

Alevitische Gemeinde Deutschland kündigt Großdemo gegen Erdoğan an

 

Politischer Freispruch für die Mörder des Sivas-Massakers! Ali Doğan, Generalsekretär: „Steiger Award an türkischen Ministerpräsidenten ist eine Verhöhnung der Opfer des Sivas-Massakers von 1993.“

Nach einem 19 Jahre andauernden Strafverfahren stellte heute das türkische Strafgericht in Ankara am 27. Verhandlungstag das Verfahren gegen die Drahtzieher und Täter des Massakers an Alevitinnen und Aleviten im Jahre 1993 in Sivas ein.


Die von der AKP dominierte türkische Justiz erklärte die Massaker für verjährt. Die Angeklagten wurden von 28 Strafverteidigern vertreten, die sich aus AKP Abgeordneten, AKP Ministern, AKP Bürgermeistern, AKP Stadträten und AKP Kreisvorsitzenden zusammensetzten. Nach der Entscheidung des Gerichtes über die Einstellung des Strafverfahrens kam es zu gewaltsamen Übergriffen der türkischen Sicherheitsbehörden auf Alevitinnen und Aleviten, bei der die Vorsitzenden der Alevitischen Gemeinde Deutschland und der Alevitischen Union Europa verletzt wurden.


Die Verleihung des Steiger Awards für „Toleranz und Menschlichkeit“ an den AKP Ministerpräsidenten Erdoğan ist ein Schlag ins Gesicht aller Minderheiten in der Türkei, die staatlich organisierter „Intoleranz und Unmenschlichkeit“ ausgesetzt sind.


Ali Doğan, Generalsekretär: „Deutschland sollte Erdoğans Politik der Intoleranz und Unmenschlichkeit nicht noch mit einem Preis honorieren. Bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit darf und kann es keine Verjährung geben.“


Die Alevitische Gemeinde Deutschland ruft zur Großdemo gegen Erdoğan am 17.03.2012 in Bochum auf.


Für Interviewanfragen und weitere Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:
Ali Doğan – Generalsekretär der Alevitischen Gemeinde Deutschland e.V. (AABF)
Erreichbar unter den Rufnummern: 0221 94 98 56 43 oder 0221 94 98 56 42