Pir Sultan Abdal

Pir Sultan Abdal (ca. 1480 - 1550) war ein türkisch alevitischer Dichter, der heute als Freiheitsvorbild vieler Aleviten gilt.

Seine Gedichte sind reich an Fantasie und orientalischen Metaphern über Gott und die Liebe zu den Menschen. Seine Gedichte machten ihn sowohl unter Aleviten als auch Sunniten sehr beliebt. Pir Sultan Abdal drückte in seinen Gedichten die sozialen, kulturellen und religiösen Empfindungen seiner Mitmenschen aus. Er gilt ebenso als Rebell gegen das osmanische Establishment.  

Pir Sultan Abdal lebte im 16. Jahrhundert. Sein eigentlicher Name soll Haydar gewesen sein, das Pseudonym setzt sich aus Pir (persisch پير‎ für Alter Mensch), was der Titel des Vorstehers eines Derwisch-Ordens (Tariqa) ist, Sultan (arabisch سلطان‎ für Herrscher) was in diesem Fall eine ehrende Anrede darstellt und Abdal (آبدال) was auch einen Rang in manchen Derwisch-Orden bezeichnet.

Der echte Pir Sultan Abdal

Da Pir Sultan ein Ehrentitel der alevitischen Orden war, konnte man mehrere Dichter mit diesem Titel identifizieren. Aus diesem Grund war einige Zeit die Eindeutigkeit des Autors unzähliger Gedichte und des Haupthelden vieler Legenden umstritten. Ende des 18. Jahrhunderts gab es einen aus Çorum stammenden und in Ankara im Hasan Dede Kloster wirkenden Dichter Pir Sultan. Dieser wurde jedoch nicht Pir Sultan Abdal genannt, jedoch hatte auch dieser den „bürgerlichen“ Namen Haydar getragen. In Divriği lebte im 18.Jahrhundert ebenfalls ein Pir Sultan, der allerdings eigentlich Halil Ibrahim hieß. Jedoch konnte nur ein Pir Sultan Abdal mit der Hinrichtung aus den Legenden und der Amtszeit des Beylerbeys von Sivas Hizir Paschas in Verbindung gebracht werden. So geht die aktuelle Literaturwissenschaft davon aus, dass jener Pir Sultan Abdal aus den vielen Legenden und Autor vieler Gedichte mit jenem aus Banaz stammenden Haydar identisch ist.

Gedicht

Schweig Nachtigall, im Garten herrscht Trauer

Schweig Nachtigall, im Garten herrscht Trauer
Weil du, mein Freund, hier bist und ich fern von dir.
Mein Docht verbrannt, mein Wachs ist weggeschmolzen.
Freund dein Leid entflammt in mir.

Ich als Fluss, der sich im Meer verloren hat.
Ich als Rose, vor der Zeit erblüht und verwelkt.
Ich als kalte Asche- das Feuer ist lange erloschen.
Freund dein Leid entflammt in mir.

Was sie mir angetan haben, du wirst es erfahren,
Durch die Vergegenwärtigung der Märtyrer verschließt du meine Wunden
Leidvolle vierzig Jahre der Einsamkeit
Bei Hirschen in der Einöde der Berge
Freund dein Leid entflammt in mir.

Einmal bin ich der ganze Pir Sultan Abdal
Und ein andermal nur noch sein Schatten
Hunger und Durst bedeuten mir nicht mehr.
Mein Leben wurde mir genommen, weil ich mein Volk über alles liebte
Freund dein Leid entflammt in mir.

Auf türkisch heißt es:

Ötme Bülbül Ötme, Şen Değil Bağım
Dost Senin Derdinden Ben Yana Yana
Tükendi Fitilim Eridi Yağım
Dost Senin Derdinden Ben Yana Yana

Deryadan Bölünmüş Sellere Döndüm
Vakitsiz Açılan Güllere Döndüm
Ateşi Kararmış Küllere Döndüm
Dost Senin Derdinden Ben Yana Yana

Haberin Duyarsın Peyikler İle
Yaramı Sarsınlar $ehitler İle
Kırk Yıl Dağda Gezdim Geyikler İle
Dost Senin Derdinden Ben Yana Yana

Abdal Pir Sultan'ım, Doldum Eksildim
Yemeden İçmeden Sudan Kesildim
Halkımı Sevdiğim Için Asıldım
Dost Senin Derdinden Ben Yana Yana

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pir_Sultan_Abdal